Umgebung

Unser Hotel-Gasthof liegt in Weidenbach südlich von Ansbach ,am Anfang des “ Fränkischen Seenlandes “ . Die Marktgemeinde Weidenbach hat circa 3000 Einwohner und besteht aus 9 Gemeindeteilen. Der bekannteste Gemeindeteil ist Triesdorf, der als Hochschulstandort und als landwirtschaftliches Bildungszentrum überregionale Bedeutung hat.

Urkundlich erwähnt wurde das Bauerndorf Weidenbach erstmals im Jahr 1229. in Jahr 1600 wurde das benachbarte Bauerndorf Triesdorf an den Ansbacher Markgrafen Georg Friedrich verkauft. Der Markgraf und seine Nachfolger bauten Triesdorf zu ihrer Sommerresidenz aus.

1791 endete die Herrschaft der Markgrafen und Weidenbach -Triesdorf ging zunächst an Preußen und unter Napoleon 1806 wieder an Bayern.1848 wurde der ehemalige markgräfliche Gutshof zum Standort der Königlichen bayerischen Kreisackerbauschule, was man im weitesten Sinn als Ursprung des heutigen Bildungszentrum bezeichnen kann.

Aus der Markgrafenzeitsind in Weidenbach-Triesdorf noch folgende Baudenkmäler zu sehen ( die meisten leider nur von außen )

  • Markgrafenkirche
  • Weißes Schloss
  • Rotes Schloss
  • Villa Sandrina
  • Altes Reithaus
  • altes Hofgartenschloss
  • Jägerhaus
  • Forsthaus
  • Kavaliershäuschen ( holländische Häuslein )
  • Seckendorffburg
  • Meierei
  • Rote Mauer
  • Eisgrube

Außerdem gibt es noch zwei Naturdenkmäler zu besichtigen:

  • Deutschlands einzigen Biberlehrpfad 
  • Die Platanenallee

Von Weidenbach aus haben Sie viele Möglichkeiten zu Ausflügen in die reizvolle Umgebung.

  • Fränkisches Seenland
  • Brombachsee
  • Altmühlsee
  • Freilandmuseum Bad Windsheim
  • Römerkastell Ruffenhofen
  • Rothenburg
  • Dinkelsbühl
  • Weißenburg
  • Nürnberg

Sie können sich aber auch an der Rezeption spezielle Tipps geben lassen, da hier nur ein Teil von den vielen Dingen die Sie im  “ Fränkischen Seenland “ unternehmen können aufgeführt ist.